Praxis und Labor zur Diagnostik und Therapie
von Blutgerinnungsstörungen

Willkommen

Die Hämostaseologie ist die Lehre von der Gerinnung des Blutes. Die Hämostase (Blutgerinnung) gewährleistet einerseits, dass bei einer Verletzung das Blut gerinnt und sich die Wunde verschließt, andererseits soll die Gerinnung in den Gefäßen (intravasal) verhindert werden.

Angeborene oder erworbene Ungleichgewichte in diesem System können zu Blutungen oder zu kardiovaskulären Ereignissen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombose, Lungenembolie) führen.

Zu den angeborenen Blutungsneigungen zählt u.a. die Bluterkrankheit (Hämophilie) oder das von Willebrand-Syndrom.

Durch bestimmte Medikamente ( Marcumar, ASS, Heparin u.a.) kann die Gerinnung des Blutes beeinflusst werden.

Als Praxis und Labor für Blutgerinnungsstörungen bieten wir eine Spezialdiagnostik an, sowie eine ausführliche Beratung und Therapie.