069 6050130     069 60501320

Gartenstrasse 134, 60596 Frankfurt

Leistungsspektrum

Gerinnungsstörungen treten bei den folgenden Krankheitsbildern auf oder sind ursächlich für:

Thromboembolische Ereignisse
  • Thrombosen (arteriell, venös)
  • (Lungen)embolien
  • Schlaganfälle
  • Herzinfarkte
  • Rheumatoide Erkrankungen (z.B. Lupus erythematodes)
Vermehrte Blutungsneigung
  • Hämophilie
  • Von Willebrand Syndrom
  • Thrombozytenfunktionsstörung
  • Seltene Faktorenmängel
  • Immunthrombozytopenie (ITP)
  • Blutungsneigung im Rahmen internistischer Erkrankungen oder unklarer Ursache (verstärkte Regelblutung, Hämatomneigung, Nasen-Zahnfleischbluten, Blutungen bei Operationen, u.a.)
In der Frauenheilkunde
  • Neigung zu Fehlgeburten
  • Gestose oder HELLP Syndrom in der Schwangerschaft
  • Intrauteriner Fruchttod, Plazentainfarkte
  • Abschätzung des Thromboserisikos bei Hormontherapien (Verhütung, Wechseljahre)
Sonstige Leistungen
  • Überwachung der Therapie mit Antikoagulanzien (Direkte orale Antikoagulanzien/DOAK, Marcumar, ASS, Clopidogrel, Heparin...) aufgrund anderer Grunderkrankungen (z.B. Koronaren Stents, Vorhofflimmern, kardiovaskulären Ereignissen)
  • Perioperatives Bridging
  • Schulungszentrum zur Gerinnungsselbstkontrolle (CoaguChek System, Roche)
  • Humangenetische Beratung i.S. des Gendiagnostikgesetzes

Konsiliarisch führen wir bei Hämostaseproblemen Beratungen und Spezialgerinnungsuntersuchungen für andere Praxen und Kliniken durch.

Zur Diagnostik und Therapie stehen uns zur Verfügung:
  • Allgemeine und spezielle Anamnese
  • Körperliche Untersuchung
  • Abdomen Sonografie
  • Farbduplexsonografie
Gerinnungsspeziallabor

 

Labordiagnostik aller klinisch relevanter Gerinnungsfaktoren, Thrombozytenfunktionsdiagnostik, Blutbild, hämostaseologisch relevante molekular Diagnostik. Das Gerinnungslabor verfügt über alle notwendigen diagnostischen Möglichkeiten zur Abklärung von Gerinnungsstörungen. Im Falle weitergehender Untersuchungen besteht eine enge Kooperation mit hämostaseologischen Instituten, Forschungseinrichtungen und Universitätskliniken.

Venensprechstunde
Diagnostik und nichtoperative Therapie von Venenerkrankungen

 

Thrombosen

Venenentzündungen (Thrombophlebitiden)

Venenschwäche (Venöse Insuffizienz)

Krampfadern (Varikosis)